Blog.Alarm

22.08.2014

„Ein Blog.“
„Ein Blog?“
„Ja, mit Texten und so.“
„Und über was?“
„Über uns.“
„Und wer soll das machen?“
„Na, wir!“

Hier meldet sich das Team des AlarmTheaters zu Wort. Mit diesem Blog führen wir hinter die Kulissen unserer Arbeit. Wir zeigen, was auf und hinter der Bühne passiert, geben einen Einblick in die Entwicklung einer Produktion. Es ist ein Blick über unsere Schulter. Unmittelbar und echt. Von der Auszubildenden über die Schauspieler bis zu den Praktikanten: Alle machen mit.

„…zwischen dem ICH und dem WIR eine Brücke schlagen“ – das ist nicht nur das Motto unserer Arbeit und dieses Blogs, sondern trifft auch auf unser aktuelles Stück zu. Der dritte Teil der „made in Bielefeld“-Trilogie beschäftigt sich mit der Frage nach dem WIR. Was bedeutet denn WIR? Ist ein WIR heute noch vorstellbar? Hat es Platz in einer Welt voller ICHs? Können wir uns auf ein WIR einlassen? Oder bleibt das WIR Utopie?

„WIR – made in Bielefeld“ richtet den Blick auf unsere Zukunft – auf die Jugend. In den Proben suchen die jungen Akteure, zu denen auch Flüchtlinge aus aller Welt gehören, Antworten auf ihre Fragen. Sie versuchen ein WIR zu gestalten. Texte entstehen. Genau diesen Prozess zeigen wir in unserem neuen Blog!

Und nun wünscht das Team der Öffentlichkeitsarbeit viel Spaß bei der Lektüre!

P.S.: Am 13. September ist es dann endlich soweit: Das AlarmTheater verlässt seine Spielstätte Richtung Innenstadt und zeigt die Open-Air-Performance „WIR – made in Bielefeld“ im Herzen der Stadt: Um 20:30 Uhr geht es auf dem Rathaus-Vorplatz mit viel Musik, Gesang und Tanz los!

vorheriger Eintrag


02.05.2019
AndersArt 3.0

nächster Eintrag

22.08.2014
Blog.Alarm