AndersArt 3.0

02.05.2019

Im Rahmen des Projekts AndersART hat diese Osterferien wieder ein Kinder-Workshop stattgefunden. Dieses Jahr drehte sich alles um das Thema LICHT und SCHATTEN!

Jeden Morgen setzen sich alle zusammen und überlegen: "Was kann ich hören?". Es ist gar nicht so einfach, zu lauschen, was weit weg und ganz leise passiert:

"ich höre zwei vögel die siech unter halten"

"wind der mir um die ohren streicht"

"das kratzen der bleistifte höre ich"

"den wind wie er meine seiten umblettert"

"die vögel singen mir wieder ein lied"

"die taube hört gar nicht auf zu gurren"

Eine künstlerische Entdeckungsreise!

Wo sehe ich überall Schatten? Und wie sieht Schatten aus?

Im Oetker Park angekommen werden schwarze und weiße Leinwände verteilt. Das Wasser soll gemalt werden. Das ist gar nicht so einfach, denn zunächst muss man genau hingucken und sich fragen: Wie sieht das Wasser wirklich aus? Es fließt im wahren Leben oft ganz anders als in der Vorstellung.

Danach geht es weiter den Berg hinauf. Hier oben wird nun eine Skizze der Bielefelder Skyline angefertigt. "Meins sieht doof aus!", melden sich Stimmen. Rebecca erklärt, dass die Skizze ja nicht genau so aussehen muss, wie die echte Skyline. Sonst könnte man ja einfach ein Foto machen. Es geht darum, das Gesehene so festzuhalten, wie man es wahrgenommen hat.

Die Reise endet im Wald. Hier legen sich alle auf den Boden und beginnen, die Baumkronen zu zeichnen.

Am letzten Tag werden die Ergebnisse und Spuren des Workshops im Atelier ausgestellt, und sie können sich wirklich sehen lassen!

nächster Eintrag

22.08.2014
Blog.Alarm